Europäisches Verkehrszivilrecht

Sie hatten einen Unfall im europäischen Ausland ?

 

Ein Schwerpunkt der Kanzlei Lexuris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kehl stellt die Bearbeitung grenzüberschreitender Angelegenheiten aus dem Verkehrsrecht, so insbesondere die Regulierung von Personen- und Sachschäden nach einem Verkehrsunfall in Europa dar.

 

Im Verkehrsrecht wird durch jahrelange Erfahrung von Herrn Rechtsanwalt Nitzsche im Zusammenhang mit der Abwicklung grenzüberschreitender Komplexe, so der Bearbeitung hunderter außergerichtlicher und gerichtlicher so genannter "Deutsches Büro Grüne Karte Fälle" sowie Direktklageverfahren nach der 4. KH Richtline (Odenbreit Verfahren) gewährleistet, dass sowohl Ansprüche deutscher Geschädigter nach einem Inlandsunfall mit einem ausländischen Beteiligten, als auch Schadensfälle im europäischen Ausland effizient und kompetent abgewickelt werden. Flankiert wird diese Kompetenz durch die während der beruflichen Laufbahn von Herrn Rechtsanwalt Nitzsche erworbenen Kenntnisse des ausländischen, so insbesondere französischen Verkehrszivilrechtes, welche durch seine Teilnahme an eigentlich für französische Rechtsanwälte in Frankreich angebotenen Fortbildungsveranstaltungen ständig vertieft und aktualisiert werden.

 

Durch eine bisher über 15 jährige Erfahrung mit der Vertretung der Interessen französischer, belgischer, rumänischer Kraftfahrhaftpflicht - und Rechtschutzversicherungen sowie der Zusammenarbeit mit den von den vorstehenden Versicherungen eingebundenen Schadensbearbeitungsbeauftragten kann auf einen reichen Erfahrungsschatz und Kenntnisse der Schadensbearbeitungsabläufe zurück gegriffen werden, was eine effektive Bearbeitung der Schadensfälle auch in komplexen Angelegenheiten bedeutet. Darüber hinaus sind wir bei schwierigeren Fragestellungen in der Lage auf unser umfassendes Netzwerk von im europäischen Ausland niedergelassener Kollegen zurückzugreifen.

 

Wenn Sie die Kanzlei nach einem Unfall in Frankreich, Belgien oder Rumänien mit der Wahrnehmung Ihrer Rechte beauftragen möchten, bitten wir Sie vor dem Hintergrund, dass wir einige Versicherungsgesellschaften der vorbezeichneten Länder ständig vertreten, höflich darum, uns zur Vermeidung etwaig widerstreitender Interessen / Interessenskonflikten in jedem Fall (soweit bekannt) die gegnerische Versicherungsgesellschaft namentlich bekannt zu geben.

 

Sie erhalten dann von uns umgehend die Mitteilung, ob wir Ihren Fall übernehmen können oder wegen eines möglichen Interessenskonfliktes ablehnen müssen.

 

Sofern eine Bearbeitung Ihres Schadensfalles möglich ist, werden wir Ihnen die zur Sachbearbeitung diesseits benötigten Unterlagen zukommen lassen. Alternativ hierzu können Sie diese auch unter dem Reiter Formulare / Download oder (mit einer Anleitung über die einzelnen Schritte) über die Internetseite www.unfall-in-frankreich.com abrufen.

 

 

„Bedeutende Leistungen werden nur von bedeutenden Menschen erzielt; und bedeutend ist jemand nur dann, wenn er fest entschlossen ist, es zu sein.“ (Charles de Gaulle - Französischer General und Präsident)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lexuris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt